Assessment

Assessment

Die Leistungsbewertungen in der Secondary School dienen einerseits als Indikatoren zur Messung der Lernfortschritte unserer Schüler und andererseits als Lernwerkzeuge für die Schüler.

Insbesondere der Aspekt, Assessments als „Lernwerkzeug“ zu verstehen, ist ein wichtiger Teil unserer Unterrichtsphilosophie. Wir sind der Auffassung, dass Leistungsmessung und Leistungsbewertung in erster Linie dem Schüler dienen sollte. Dementsprechend sollten die Varianten zur Leistungsmessung konzipiert und die Leistungsbewertung vermittelt werden.

Unser Konzept der Leistungsbewertung geht davon aus, dass jeder Schüler Verbesserungspotential hat und sich motivieren lässt, dieses Potential zu heben. Dafür ist es notwendig, die Schüler aktiv bei der Festlegung von Lernzielen einzubeziehen und mit positiven Lernerfahrungen zu stimulieren. Unsere Lehrer nutzen verschiedene Strategien zur Leistungsmessung als auch zur Präsentation von Feedback.

Wir nutzen Assessments sowohl zur Einschätzung des Lernstandes der Klasse als auch zur Feststellung des Leistungsniveaus des jeweiligen Schülers. Dies gibt uns einerseits wichtiges Feedback, um unsere Lehrmethoden auf die Bedürfnisse unserer Schüler anzupassen. Andererseits ist das Feedback die Voraussetzung für die Konzeption von individuellen Förderplänen.

Wir überprüfen sowohl den Lernfortschritt der Schüler mit Hilfe von „formative Assessments“ und als auch die Leistungen der Schüler hinsichtlich des Lernzieles mittels „summative Assessments“.

Die kontinuierliche Bewertung ist Teil des Lernprozesses. Dieses wichtige Feedback zum eigenen Lernfortschritt ermöglicht es dem Schüler, über seine Lerneinstellung und Lernerfolge zu reflektieren, Inhalte nachzuarbeiten und aus Fehlern zu lernen. Die Lehrer erhalten aus einer kontinuierlichen Überprüfung wichtige Hinweise für die weitere Unterrichtsplanung und können unmittelbar auf mögliche Lernlücken reagieren, die angewandten Lehrmethoden optimieren und Strategien auf den individuellen Wissenstand der Schüler anpassen. Die Art und Häufigkeit der Leistungsbewertungen variieren in den Fächern und den Altersstufen.

Die Leistungsbewertungen werden nach den üblichen Bewertungskriterien für jedes Fach und jede Klassenstufe vorgenommen und zuvor von den jeweiligen Fachlehrern innerhalb eines Fachbereiches vereinbart.

Wir sehen Assessments als ein Werkzeug an, das den Lernprozess der Schüler unterstützen soll. Das konstruktive Feedback soll unsere Schüler motivieren, sich aktiv mit ihrem Lernprozess und dem eigenen Ehrgeiz auseinander zu setzen.