Reporting

Reporting

Ein wichtiger Teil unserer Arbeit ist die Kommunikation mit den Eltern. Wir bemühen uns, eine offene Atmosphäre des Austauschs und des Miteinanders zu gestalten, um allen Eltern die Möglichkeit zu geben, aktiv an der Entwicklung ihrer Kinder teilzuhaben. Dabei nutzen wir verschiedene Möglichkeiten der Einbindung sowie formale wie informelle Möglichkeiten des Austauschs. Es ist die Aufgabe eines jeden Lehrers, dafür zu sorgen, dass diese Kommunikation und Einbindung in ausreichendem Maße erfolgt.

Eltern-Lehrer-Konferenz
Wir bieten allen Eltern zweimal im Jahr die Möglichkeit einer individuellen Eltern-Lehrer-Konferenz. Diese Lernkonferenzen dienen unseren Eltern dazu, ihre Wünsche, Sorgen, Beobachtungen, Zielstellungen mit dem jeweiligen Lehrer zu besprechen. Dem Lehrer geben sie die Möglichkeit, konkretes Feedback aus dem Klassenraum hinsichtlich des Lernfortschritt und der sozialen Entwicklung des Schülers zu geben, Feedback mit Arbeitsbeispielen zu unterlegen und mögliche Fördermaßnahmen zu besprechen. Die Lernkonferenzen finden sowohl zu Beginn des Schuljahres als auch zu Beginn des zweiten Halbjahres statt.

Report Cards
Alle Schüler von der 1. bis zur 12. Klasse erhalten zweimal im Jahr ein ausführliches Zeugnis, das eine detaillierte Aufschlüsselung aller Fachgebiete und der jeweiligen Lernziele, als auch ein Feedback vom Klassenlehrer sowie den Fachlehrern zur Einschätzung des Schülers enthält. Dieses Zeugnis gibt den Eltern einen holistischen Überblick über die akademische wie auch soziale Entwicklung ihres Kindes.

Lernkonfrenzen
Unser gesamtes Schulprogramm ist darauf ausgerichtet, die Schüler zu befähigen, Verantwortung für ihr Lernen zu übernehmen. Das impliziert auch die Reflektion über den eigenen Lernerfolg und die Freude über die eigenen Lernfortschritte. Deshalb laden unsere Schüler einmal im Jahr ihre Eltern zu den von Schülern geführten Lernkonferenzen ein, um ihren Lernerfolg mit den Eltern zu teilen. Dieser Vormittag gehört allein den Schülern, die hoch motiviert sind, ihren Eltern einen Einblick in ihr Lernen zu geben.

Ergänzend zu den fest terminierten Gesprächsmöglichkeiten bieten wir allen Eltern die Option, der individuellen, unkomplizierten Absprache von Terminen. Wir haben eine Kultur der „Open Door“, um einen offenen Austausch zwischen Eltern, Schülern und Schule zu unterstützen.

Unsere Lehrer halten die Familien ihrer Klassen mit regelmäßigen „updates“ aus den Klassenräumen informiert und unser Leitungsteam der Primary School ihre Schulgemeinschaft mit wöchentlichen Newslettern auf dem Laufenden.