Daily Routines

Daily Routines

Für Kinder ist es wichtig, verlässliche Routinen zu haben und aktiv in die Tagesgestaltung mit eingebunden zu werden. Deshalb folgen wir im Early Learning klaren, einfachen Strukturen, an denen sich unsere Schüler orientieren können. Unsere reguläre Betreuungszeit im Kindergarten und der Vorschule erstreckt sich von 8.30 Uhr bis 16 Uhr. Innerhalb dieses Zeitfensters finden alle Lernaktivitäten, Programme und Ausflüge statt.

Um einerseits die Verlässlichkeit der Routine gewährleisten zu können und andererseits unser vielfältiges Programm umsetzen zu können, ermuntern wir unsere Familien zwischen 8.30 und 9 Uhr anzukommen. Um 9 Uhr starten die Lehrer pünktlich mit dem Morgenkreis. Der Morgenkreis ist für unsere Schüler ein wichtiger Teil ihrer Routine. Sie kommen als Gruppe zusammen, um ihre aktuellen Projekte zu besprechen, Gelerntes zu wiederholen sowie  Gefühle, Ideen und Wünsche miteinander zu teilen.

Als „Restorative Practice“ School nutzen wir den Morgenkreis auch, um über die Lösung von Konflikten zu sprechen und jedem Schüler das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit zu geben. Zwischen 9.30 und 12 Uhr arbeiten alle Schüler in ihren verschiedenen Projekten und sind dementsprechend hungrig, wenn es um 12.00 Uhr Zeit für die Mittagspause ist. Die Schüler essen in ihren Klassenräumen und bereiten danach gemeinsam ihren Raum für die Mittagsruhe vor.

An die Ruhezeit schließt sich die Spielzeit an, die unsere Schüler zum Lesen, Basteln und Malen nutzen. Um 15 Uhr ist es dann Zeit für einen Nachmittagssnack. Frisch gestärkt geht es danach an die frische Luft zum Spielen, Buddeln und Toben. Da wir unser Schulprogramm an die Lebenswelten und Bedürfnisse unserer Familien angepasst haben, bieten wir bereits von 7.30 Uhr bis 8.30 einen Frühhort und von 16.00 bis 18.00 Uhr eine Nachmittagsbetreuung.