Academics

Academics

Die Jahre zwischen dem 3. und 6. Lebensjahr sind eine wertvolle Zeit für die Entwicklung unserer Schüler. Deshalb haben wir viel Aufmerksamkeit und Konzentration auf die Entwicklung unseres Programms verwendet. Unser Programm zeichnet sich dadurch aus, dass es einerseits eng genug definiert ist, um dieses wichtige Zeitfenster für jeden Schüler optimal zu nutzen, dass es andererseits offen genug ist, um jedem Schüler die Möglichkeit der freien Entfaltung zu geben und dass es darüber hinaus vielfältige Anregungen bietet, um unsere Schüler mit all ihren Sinnen zu stimulieren. 

Aus der Synchronisierung des Berliner Bildungsprogramms und des Primary Years Programme der IBO haben wir unser BMS Curriculum für die Early Years entwickelt. Wir sind davon überzeugt, mit diesem Programm eine optimale Grundlage für die weitere Entwicklung unserer Schüler zu legen. Unser BMS Curriculum setzt auf den individuellen Entwicklungsständen der Schüler auf und adressiert die daraus resultierenden Bedürfnisse. Unsere Lehrer stehen den Schülern jeweils vorurteilsfrei begleitend zur Seite, sie gestalten eine anregende Lernumgebung und geben Impulse, ohne den kindlichen Spiel- und Lernprozess zu dominieren. Wir nutzen die Zeit im Early Learning, um die Neugierde der Schüler zu fördern, ihre Interessen zu lenken und Talente zu entdecken.

Uns ist es wichtig, dass wir die Interessen und Lebenswelten der Kinder in den Lernprozess integrieren, um für sie relevante Lernumgebungen zu schaffen. Unsere Arbeit mit den Schülern ist in Projekten strukturiert, die einem beschriebenen Curriculum folgen. Fachgebiete – wie Mathematik, Deutsch, Englisch, Kunst, Sport und soziale Aspekte – werden entsprechend des Projektthemas in die jeweilige Projektarbeit integriert. Die Lernziele der unterschiedlichen Fachgebiete sind ebenfalls in unserem Curriculum artikuliert.

Mit unserem interdisziplinären, praktisch orientierten Ansatz können wir alle Schüler mit den formulierten Inhalten erreichen und sie auf natürliche Art und Weise anregen. Ein Ziel unserer Arbeit ist es, den Schülern ein Bewusstsein für ihren eigenen Lernprozess zu vermitteln. Dieses Bewusstsein ist die notwendige Basis dafür, dass sie Lernen als selbstverständlichen, positiven, spannenden Teil ihres Daseins und ihrer Entwicklung begreifen und eine positive, aktive Haltung dazu entwickeln.