Parents

Parents

Elternverein "Friends of BMS"
Unter dem Dach "Friends of BMS" engagieren sich Eltern, die ihren Beitrag zum Erfolg unserer Schule leisten wollen und gleichzeitig die vielfältigen Beiträge der Eltern und den Wunsch aktiver Partizipation bündeln. Die "Friends of BMS" haben es sich zur Aufgabe gemacht,

  • die Integration neuer Familien an der BMS zu unterstützen,
  • internationalen Familien Hilfestellung bei der Ankunft in Berlin zu geben,
  • das Kulturprogramm der Schule und die Organisation von Veranstaltungen aktiv zu begleiten,
  • zu Fundraising Aktivitäten aufzurufen und Spenden für ausgewählte Projekte zu sammeln,
  • den Mannschaftssport an der BMS aktiv zu unterstützt.

Jedes Elternteil kann Mitglied werden und helfen – aktiv oder auch nur durch die Mitgliedschaft – eine starke BMS Gemeinschaft aufzubauen.

Elternvertreter
An unserer Schule gibt es in jeder Klasse zwei "Class Representatives", die am Beginn des Schuljahres im Rahmen der ersten Elternversammlungen gewählt werden. Diese Elternsprecher unterstützen den Lehrer und die Klasse in operativen Dingen und sind das Bindeglied zwischen Klassenlehrer und Klassengemeinschaft.

Die Klassensprecher treffen sich neben den individuellen Klassenelternversammlungen viermal jährlich mit der Schulleitung, um sich über operative wie strategische Belange der Schulentwicklung auszutauschen.

Dieser Austausch ist uns sehr wichtig, um die gegenseitigen Erwartungen regelmäßig abzugleichen.

BMS Advisory Board
Die Arbeit der Schule wird intensiv durch das Advisory Board der BMS unterstützt und begleitet. Im Advisory Board arbeitet das Senior Leadership der Schule mit gewählten Elternvertretern vertrauensvoll zusammen, um strategische Entwicklungsthemen für die BMS zu besprechen.

Die Grundlage für die Arbeit des Advisory Boards bildet der Strategische Entwicklungsplan der BMS, der gemeinsam erarbeitet wurde und die Ziele bis zum Jahr 2018 definiert. Auf Basis dieser gemeinsam erarbeiteten Zielstellungen überprüft das Gremium des Advisory Boards, inwieweit sich die Schule entsprechend der Zielstellungen entwickelt.

Das Advisory Board trifft sich sechsmal im Jahr. Die Mitglieder des Advisory Board werden geschult und begleitet durch die ECIS (European Collaboration of International Schools), um die strategische Arbeit des Advisory Boards mit den Zielen, Prozessen und Qualitätsstandards der internationalen Schulgemeinschaft zu synchronisieren.

Elterninformationen
Die Grundlage einer guten Ausbildung für unsere Schüler ist eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus. Deshalb versuchen wir, viele Möglichkeiten und Gelegenheiten zu schaffen, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

Besonders wichtig ist uns die kontinuierliche und konsistente Information zum Lernerfolg des individuellen Schülers. Hierfür gibt es mehrmals im Jahr Lernkonferenzen, die entsprechend der Altersstufe konzipiert sind.

Darüber hinaus bieten wir viele fortlaufende Workshops für unsere Eltern an, um ihnen zu ermöglichen, so einen tieferen Einblick in unser Schulprogramm zu bekommen.

  • Monatliche Morning Briefings zu Themen, wie das Deutschprogramm, das Englisch Curriculum und das Mathematik Programm der Schule.
  • Regelmäßige Informationsabende zu Themen, wie der Übergang in die Secondary School, Fakten zum IB Diploma, der Übergang von der Vorschule in die 1. Klasse.
  • Drei "Round Tables" pro Schuljahr zu allgemeinen und aktuellen Schulthemen, wie zum Beispiel der richtige Umgang mit neuen Medien, bilinguales Lernen, oder die Herausforderungen der Pubertät.